News!


 


Ludwig Weber im KJS-Vorstand   07.08.2018 
München/Landshut. Der Gesamtleiter des Katholischen Jugendsozialwerks München in Landshut, Ludwig Weber, wurde bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Katholischen Jugendsozialarbeit in den dreiköpfigen Vorstand gewählt. Weber ist 43 Jahre alt und seit 2013 Gesamtleiter des KJSW in Landshut. Seine Amtszeit im KJS-Vorstand beträgt drei Jahre.
Die Katholische Jugendsozialarbeit Bayern (KJS) ist die Landesarbeitsgemeinschaft der überregionalen Träger der Jugendsozialarbeit. Die Träger unterstützen die soziale, schulische und berufliche Integration sozial benachteiligter und individuell beeinträchtigter junger Menschen. Zu ihren Angeboten gehören Jugendwohnen, Jugendwerkstätten zur Ausbildungsvorbereitung, Jugendmigrationsdienste oder die Jugendsozialarbeit an Schulen. Alle diese Bereiche sind auch beim KJSW in Landshut angesiedelt.
 
Jugendwohnheim Deggendorf geht in die Filmbranche - Hausordnung als Film   07.08.2018 
Das Team des Jugendwohnheims Deggendorf war kreativ: die an sich eher dröge Hausordnung wurde in einen Film verpackt. So können die wichtigsten Infos auf sehr witzige und kurzweilige Weise transportiert werden und ganz nebenbei lernt man das schöne Wohnheim genauer kennen. Zu sehen auf der facebook-Seite des Jugendwohnheims Deggendorf - unbedingt reinklicken!
 
 
86 USB-Sticks - BMW Group unterstützt Berufseinstiegsbegleitung
Online-Bewerbung wird zur beliebtesten Bewerbungsart
07.08.2019 |
Im BMW Werk Landshut trafen sich kürzlich KJSW Dienststellenleiter Ludwig Weber, Bereichsleiterin BerEb Sandra Huber, Berufseinstiegsbegleiterin Marion Zöttl, Marie-Theres Merth, Personalentwicklung & Recruiting BMW Group und Dr. Markus Kühberger, Leiter der Berufsausbildung BMW Group zu einer großzügigen Spendenübergabe. 86 Mittelschüler im Stadtgebiet Landshut starten im neuen Schuljahr 2019/20 in der BerEb. Hier werden die Jugendlichen ab der 8. Klasse bis sechs Monate in die Ausbildung begleitet. Als Willkommensgeschenk erwartet sie ein mittlerweile unverzichtbares Tool im Bewerbungsprozess: ein 8 MB USB-Stick zum Speichern der zukünftigen Bewerbungen. Die BMW Group Abteilung Recruiting begünstigt die geförderten MittelschülerInnen mit einer Spende von 86 USB-Sticks. Jugendliche zum Erstellen professioneller Bewerbungsunterlagen zu befähigen, zählt zur Hauptaufgabe der BerufseinstiegsbegleiterInnen des KJSW Landshut e. V. Immer mehr Unternehmen bevorzugen die Online-Bewerbung entweder über das firmeneigene Internetportal, oder per Mausklick direkt ins E-Mail-Postfach der Personalverantwortlichen. IT- & Medienkompetenz werden vorausgesetzt. Und wer gelernt hat, selbstständig eine ansprechende Online-Bewerbung zu erstellen und zu versenden, schafft es meist auch ins Vorstellungsgespräch!
 
Respect Coaches erfolgreich gestartet   18.10.2018 | Verfasser
Seit dem Schuljahr 2018/19 wird im JMD Landshut als einzigem Projektstandort in Niederbayern ein bundesweites Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen der "Jugendsozialarbeit an Schulen" angeboten. In Kooperation mit vorerst einer Mittelschule vermitteln zwei Respekt Coaches primär-präventive Angebote und Maßnahmen, um junge Menschen in ihrer Rolle als mündige und demokratisch gebildete Bürgerinnen und Bürger im Lebens- und Lernort der Schule zu begleiten und zu stabilisieren. So soll ihre Resilienz gegen menschenfeindliche Ideologien gestärkt werden sowie die Jugendlichen befähigt werden, sich selbst im Diskurs zu positionieren und unterschiedliche Auffassungen auszuhalten.

Gemeinsam mit einer kompletten Jahrgangsstufe finden regelmäßige Workshops, Vorträge oder Exkursionen in Zusammenarbeit mit ausgesuchten Angeboten aus der politischen Bildung zur Stärkung interkultureller Kompetenzen, der Selbstreflexion und der Argumentationsfähigkeit statt. Besonderer Fokus liegt vor allem auf den Aspekten der Persönlichkeitsentwicklung, der Wissens- und Kompetenzvermittlung sowie dem Empowerment, um die Ziele der Demokratieförderung und der primären Radikalisierungsprävention erreichen zu können.